Der Landschaftspark

1/5
Parkplan.jpg

Der Magdeburger Kaufmann Johann Gott­lob Nathusius erwarb 1810 das säkulari­sierte Kloster Althaldensleben und 1811 Schloss Hundisburg. Er begann die Anlage des fast 100 ha großen Landschaftsgartens zwischen beiden Besitzungen, der bis Ende des 19. Jahrhunderts durch seine Söhne fortgesetzt wurde. Die Par­kanlage im malerischen Flusstal der Beber, die über eine Vielfalt von über 150 einheimischen und fremdländischen Gehölzen verfügt, ist die drittgrößte ihrer Art in Sachsen-Anhalt und ein herausragendes Beispiel für die Gestaltung und Pflanzenverwendung eines Parks im 19. Jahr­hundert.

Im Park integriert befinden sich die Überreste der Althaldensleber Burganlage, der Burganlage bei Hannchens Ruh sowie die sogenannte Hundisburger Parkkiesgrube, u.a. die älteste Fundstelle eines Faustkeils in Deutschland.

Hundisburg und Althaldensleben unter Johann Gottlob Nathusius wurden zum nachweislichen Vorbild für den zeitgenössischen Schlüsselroman Die Epigonen von Carl Leberecht Immermann.