Die Sammlung Heinrich Apel (1935-2020)

1/3
Heinrich Apel (2016)
Frau Otto und Dr. Harald Blanke beim Atelier-Besuch
Bronze-Plastik

​Die Sammlung besteht vorwiegend aus Werken des bekannten  Magdeburger Künstlers Heinrich Apel (1935-2020), er- gänzt um etliche Stücke seiner vom Bauhaus geprägten Lehrer der Halleschen Schule wie zB. Gustav Weidanz oder Gerhard Marcks. Es handelt sich hier um Medaillen, Klein- und Großplastiken, Textilien, Collagen, Grafiken und Ölbilder.
Heinrich Apel hat diese Sammlung im Jahr 2000 der Stadt Haldensleben zur dauerhaften öffentlichen Ausstellung auf Schloß Hundisburg als Schenkung überlassen. Baugebundene Arbeiten befinden sich außerdem in Berlin, Dresden, Magdeburg, Halle, Frankfurt (Oder), Bernburg, Salzwedel, Egeln, Naumburg, Worms, Klostermansfeld.

Heinrich Apel (1935 - 2019) - Nachruf